Werner Stucki dann befreien konnte, einige man sich auf remis. Einzelresultate: Aadorf I – Wil SC II 0.5 : 3.5 Raphael Golder (1682) – Hanspeter Wehrli (1831) ½-½: Fritz Zbinden (1533) – David Bernet (1719) 0-1; Oliver Vontobel (-) – Bernhard Nadler (1612) 0-1; Yannick Bounlom (1330) – Remo Bernet (1466) 0-1.
http://schachwil.ch/teamwettbewerbe/archiv/spielberichte-sgm-2011-2012-1/


Thomas Güldenapfel Spieler der Gastgeber die Segel streichen. Dies wurde jedoch durch den Sieg von Joachim Lüthi am letzten Brett wieder kompensiert. Die anderen beiden Partien endeten Remis. Einzelresultate: Wetzikon IV – Wil III 2:2 Reiner Steck (1851) – Werner Stucki (1718) 1-0; Rolf Angst (1656) – Peter Brönnimann
http://schachwil.ch/teamwettbewerbe/archiv/spielberichte-sgm-2009-2010/


David Bernet gekommen war und jede andere Entscheidung sportlich unbefriedigend gewesen wäre. Kurz darauf trennten sich auch die Spieler am Spitzenbrett Remis. An den letzten beiden Brettern wurde bis kurz vor 20 Uhr gekämpft. Christian Jentgens hatte im Mittelspiel eine Figur gewonnen, musste sich aber aufmerksam
http://schachwil.ch/teamwettbewerbe/archiv/spielberichte-smm-2010/


Sven Kaegi seinem ersten Sieg in dieser Saison, doch war seine Gegnerin einen Zug am Schluss schneller für den Sieg. Kurt Lüdis Partie war ein hin und her. Am Ende konnte doch Kurt die Partie für sich entscheiden. Am längsten kämpfte Peter Brönnimann um den Punkt für ein Mannschaftsremis. Doch musste auch er
http://schachwil.ch/teamwettbewerbe/archiv/spielberichte-smm-2011/


Raphael Sprenger plötzlich das Blatt: Raphael Sprenger hatte eine eine bessere Stellung und setzte seinen Gegner so sehr unter Druck, dass dieser mit einer Springergabel seinen Turm einstellte und aufgab. Alles hing nun an Johannes Roth: Dieser hatte zwei Bauern geopfert, um an den weissen König heranzukommen. Sein
http://schachwil.ch/teamwettbewerbe/archiv/spielberichte-sgm-2007/


Renato Bollhalder – Renato Bollhalder (1956) 1 : 0 Andreas Welch (1981) – Andri Arquint (1967) 0 : 1 Peter Fässler (1881) – Andri Luzi (1866) 1 : 0 Hanspeter Wehrli (1809) – David Weisstanner (1939) 0 : 1 Johannes Roth (1830) – Hansjörg Thomi (1869) 1 : 0 Peter Brönnimann (1688) – Reto Grass (1852) 0 : 1 Auch die
http://schachwil.ch/spielberichte-smm-2017/


Fabian Welch wie David Bernets Angriffsspiel an Brett 2. Senior Walter Kaiser spielte seine gesamte Erfahrung aus und liess seiner Gegnerin nach deren Turmverlust keine Chance. Hanspeter Wehrli und Berni Nadler (der allerdings einen etwas brenzligen Moment überstehen musste) erhöhten auf 5:0, ehe es Paul Blumer
http://schachwil.ch/teamwettbewerbe/archiv/spielberichte-smm-2012/


Hanspeter Wehrli muss. Die 2:4-Niederlage gegen diesen übermächtigen Gegner ist ein Achtungserfolg. Grossen Anteil daran hatte Turi Koller, der in der zweiten Mannschaft aushalf und den einzigen Sieg (noch dazu gegen einen ELO-stärkeren Gegner) landete, David Bernet und Kurt Lüdi hielten ihre Partien ebenfalls gegen
http://schachwil.ch/teamwettbewerbe/archiv/spielberichte-smm-2013/



next records > schachwil.ch...